Amazon FBA Blog für neue Verkäufer

Komm mit auf meine Reise und begleiten meinen Tag als Amazon Händler. Auf meinen Youtube Kanal mache ich aktuell täglich Blogs mit hilfreichen Tips und Nachrichten zu Amazon.

Amazon FBA by Marcus Youtube Kanal

Wenn du Interesse daran hast, Amazon als Verkaufsplattform zu nutzen, dann bist du hier richtig. Denn hier zeige ich jeden Tag die Anleitung dazu. Alles Schrift für Schritt, um Verkäufer auf Amazon zu werden, ist ein eigenes Konto bei Amazon. Ganz konkret musst du dir ein eigenes Verkäufer-Konto zulegen. Dieses Konto benötigst du, um die eigenen Produkte bei Amazon verkaufen zu können. Die Erstellung des Kontos geht ganz einfach. Du musst dazu ganz einfach auf die Amazon-Startseite zu gehen, auch das findest du in einem Youtube Tutorial. Hier findest Du im oberen linken Eck einen Link mit dem Titel „Verkaufen“. Wenn dir dieser Umweg über die Website des Unternehmens (oder auch google) zu mühsam erscheint, dann können wir dir auch den direkten Link zur Verfügung stellen. Der direkte Link auf Amazon wäre services.amazon.de. Wenn du diese Website aufrufst, solltest du direkt zur richtigen Website gelangen.

An dieser Abzweigung müsst du die richtige Wahl treffen. Du musst über deine eigenen Intentionen Bescheid wissen. Du musst nämlich auswählen, ob du „einzelne“ oder „viele“ Artikel verkaufen willst. Wenn du nur einzelne Produkte verkaufen möchtest, dann heißt dies im Umkehrschluss, dass du das Service nur einmal ausprobieren möchten. Es handelt sich dann um eine private Nutzung. Als professioneller Händler wollest du mehrere Produkte verkaufen. Es handelt sich aber um keine finale Entscheidung. Allerdings gibt es eine unterschiedliche Kostenstruktur zu beachten. Wenn du das Service von Amazon als professioneller Händler nutzen möchtest, dann musst du eine monatliche Gebühr an Amazon entrichten. Darüber habe ich ein weiteres Youtube Video gemacht.

Dieses „Professional Seller“ Account kostet dich eine monatliche Gebü̈hr in Höhe von 39,00 Euro. Es zahlt sich allerdings aus, dieses Service in Anspruch zu nehmen. Warum dies so ist, ist sehr rasch erklärt. Die ersten 30 Tage sind aktuell, nämlich gratis. Außerdem hat der private Account stark eingeschränkte Optionen. Wenn Sie also wirklich professionell handeln möchten, dann benötigst du diese Tools. Über Tools mache ich regelmässig Blogs, da ich gesehen habe, dass in Deutschland dazu noch nicht so viel gezeigt wird. Wenn du erst einmal eine Weite auf Amazon bist werden dir immer mehr Produktideen kommen und es wird immer leichter gute Produkte zu finden. Auch wenn du zu beginn nur ein Nebenjob planst kann das der Weg in die Selbstständigkeit werden.

Wenn Sie bereits ein Konto auf Amazon haben!

Sehr viele Kunden werden bereits ein Konto auf Amazon haben. Die Anmeldeseite sieht auch in etwa so aus, wie du das von der normalen Amazon-Anmeldeseite her kennst. Auf genau diese Seite wirst du auch weitergeleitet. Du hast aber die Wahl, ob du deine privaten Einkäufe getrennt voneinander machst. Du können dann entweder dein bestehendes Amazon-Konto nutzen oder eben ein neues Konto eröffnen. Dies ist dann ganz leicht durch die Eingabe einer anderen gü̈ltigen E-Mail-Adresse und eines Passworts an dieser Stelle möglich. Der Eintrag im Handelsregister ist nicht notwendig. Du wirst hier auch sehr oft unterschiedliche Angaben dazu lesen. Es ist aber die Letzt gültige Information zu diesem Bereich. Zum Abschluss des Kontos wird noch eine Überprüfung deiner Telefonnummer vorgenommen.

Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, dann ist grundsätzlich auch der Prozess der Kontoeröffnung abgeschlossen und du kannst rein theoretisch schon loslegen. Es werden zwar noch Ihre Daten überprüft, aber der grundsätzliche Anmeldeprozess ist beendet. Es erfolgt dann eine finale Mitteilung an Sie von Amazon. Nach der finalen Benachrichtigung kann auch schon wirklich losgelegt werden. Wenn you an weiten Blogs dazu auf deutsch interessiert bist findest du oben den Link zu meinem Youtube Kanal.

Welche Vorschriften sind hinsichtlich Steuern und Recht zu beachten?

Dieses Kapitel ist meist nicht ganz so leicht. Immerhin sind gerade bei rechtlichen und steuerlichen Belangen immer persönliche Umstände zu berücksichtigen. Grundsätzlich sind innerhalb der Einstellungen bei Amazon die rechtlich erforderlichen Daten anzugeben. Dies sollte auch gleich zu Beginn Ihrer Aktivitäten erfolgen, um dir Ärger zu ersparen. Auch diesen Bereich findet du unter dem Punkt „Einstellungen“. Hier werden Sie auch gefragt, Ihre Umsatzsteuer-ID anzugeben. Dazu gibt es ein eigenes Anmeldeformular. Auf diese Weise hast du auch Zugang zu den umsatzsteuerbefreiten Rechnungen von Amazon. Grundsätzlich sind die Möglichkeiten auf Amazon für dich als Verkäufer unbegrenzt. Es ist eine sehr praktische Plattform, um deine Produkte verkaufen zu können. Wenn du sich an alle Regeln hälst, wirst du damit auch erfolgreich sein können. Das ist der einfachst weg sich selbstständig zu machen.